EN | DE

JORGE GARCIA PEREZ

TÄNZER | CHOREOGRAPH

Jorge García Pérez begann seine Ballettkarriere bereits im Alter von 9 Jahren an der renomierten Maria de Avila Ballettschule in Zaragoza. Im Alter von 14 Jahren gewann er die «International Competition of Zaragoza 2001» in der Junior-Kategorie und damit seinen ersten, internationalen Tanzwettbewerb. Schon zwei Jahre später gewann er den Wettbewerb in der Senior-Kategorie. Motiviert von diesen Eindrücken begann er seine professionelle Tänzerlaufbahn im Juniorballett des «Ballet Biarritz II». Im August 2004 wechselte Jorge für eine Saison an das «Sybaa Ballet» (System Ballet Aragon), das von der spanischen Tänzerin Elia Lozano gegründet wurde. Im darauffolgenden Sommer belegte er den ersten Platz der «International Competition Premio Roma 2005». Hier wurde Heinz Spoerli, der Direktor des Züricher Balletts, auf ihn aufmerksam. Spoerli bot Jorge García einen Vertrag für das Juniorballett des Theaters an, woraufhin ihm ein Jahr später ein Vertrag «Gruppe mit Solo» am Züricher Ballett angeboten wurde. Bereits in der folgenden Saison (2007/08) wurde er zum Solisten befördert.

Seit 2008 arbeitet Jorge am Ballettensemble des Theater Basel unter Richard Wherlock, wo er seither zahlreiche Hauptrollen wie Eugen Onegin, Don Jose in Carmen und Holofernes in Juditha Triumphans tanzte. Im Jahr 2011 feierte Jorge seine Premiere als Choreograf. Sein erstes Werk «Match [ing] Sounds» wurde mit dem ersten Preis des Jugenförderpreis des Sperber-Kollegiums in Basel ausgezeichnet. Seither baute er sein eigenes Repertoire auf und gewann mit seinen Choreografien internationale Auszeichnungen, unter anderem bei Teilnahmen an der «Cross Connection International Choreographic Competition» in Kopenhagen, der «Hanover Choreographic International Competition» in Hanover  und der Burgos New-York International Choreographic Competition.

 Im Jahr 2016 gründete Jorge zusammen mit der Wissenschaftlerin Permi Jhooti Carta Blanca Dance (CBD), die er seither als Artistic Director leitet. CBD engagiert sich als Plattform für junge Tänzer und Choreografen. Die Produktionen verbinden verschienenste Disziplinen, von modernem Ballett über die bildenden Künste bis hin zu wissenschaftlichen Elementen, die von Permi Jhooti erarbeitet werden. 

www.jorgegarciaperez.com

BETEILIGT AN:

2017-06-14T18:26:56+00:00